X

META10 | News

 

Secure Cloud E-News

 

Archive by tag: SicherheitReturn
Ab 2017 können Unternehmen und Behörden die Integrität und Herkunft ihrer digitalen Dokumente mittels Zertifikaten garantieren. Die entsprechenden Modalitäten sind in der Totalrevision der Verordnung über die elektronische Signatur festgelegt, die der Bundesrat an genehmigt hat.
weiterlesen
Redundanz kommt vom lateinischen «redundare», was in Deutsch «überlaufen oder «sich reichlich ergiessen» heisst. Im Dienste der Sicherheit und der Verfügbarkeit gibt es in der Informationstechnologie (IT) Redundanzverfahren im Bereich der Daten, Protokolle, Netzinfrastrukturen und Systemkomponenten. In allen Fällen bedeutet Redundanz das Vorhandensein von Daten oder Ressourcen, die bei einem störungsfreien Betrieb eines Systems im Normalfall nicht benötigt werden. In der META10-Cloud wird eine d...
weiterlesen
Cybererpressung von Klein- und Mittelunternehmen ist bei Kriminellen hoch im Kurs. Von Nutzen für die Angreifer sind alle Daten oder Systeme, für die ein erpresstes Unternehmen höchstwahrscheinlich ein Lösegeld bezahlt. Das schreibt die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI im unlängst veröffentlichten Halbjahresbericht 2016/1.
weiterlesen
«We welcome our new member Meta10», twitterte @swissix am 11. November 2016. Der von Ulf Kieber (Bild) präsidierte Verein SwissIX Internet Exchange ist der grösste Internet-Austausch-Knoten der Schweiz. Er erlaubt den lokalen Internetverkehr mit der höchstmöglichen Qualität und Ausfallsicherheit im Schweizer Rechtsraum zu halten.
weiterlesen
Die Angreifer von informationstechnologischen (IT) Systemen setzen stets die ausgeklügeltesten Methoden ein. Die Verteidiger müssen dafür gewappnet sein. Seit August 2015 bietet Microsoft dafür die «Advanced Threat Analytics» an: Mit lernfähigen Methoden werden verdächtige Aktivitäten und Verhaltensanomalien erkannt und aufgezeigt. In der META10-Cloud wird dieses fortschrittliche Sicherheitsinstrument ohne Mehrkosten automatisch eingesetzt.
weiterlesen
Der Hacker und Unternehmer David Ulevitch gründet im Juli 2006 den Domain-Name-System(DNS)-Dienst OpenDNS. Ziel ist es, das Aufrufen von Webseiten über den Browser sicherer und schneller zu machen. Geboten wird namentlich ein erweiterter Schutz gegen Phishing-Webseiten, die Passwörter, Onlinebankdaten und andere sensible Daten stehlen wollen. Überdies wird die Eingabe beschleunigt und Eingabetippfehler werden erkannt und korrigiert.
weiterlesen
Immer wieder wird die Frage gestellt, ob Berufsgeheimnisträger wie Ärzte oder Anwälte die Kundendaten einem Cloudanbieter anvertrauen dürfen, ohne sich strafbar zu machen. Was sagt das Gesetz dazu?
weiterlesen
Seit Windows 7 bietet das Betriebssystem von Microsoft mit «AppLocker» einen flexiblen Mechanismus, mit dem Administratoren die im Netzwerk zugelassenen Anwendungen festlegen und allenfalls bestimmten Nutzern zuweisen können. Alle vom Administrator nicht aufgelisteten Anwendungen können nicht ausgeführt werden. Hauptnutzen: Grössere Sicherheit vor Malwareinfektionen als mit klassischer Antivirensoftware.
weiterlesen
Im unlängst veröffentlichten 22. Halbjahresbericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes wird gewarnt: Sicherheitslücken spielen bei den vielen erfolgreichen Cyberattacken eine grosse Rolle. Das kann rasch mal ins Geld gehen. Ergo: Vor allem die Klein- und Mittelunternehmen KMU sollten die IT-Sicherheit ernst nehmen.
weiterlesen
Frage von Frau K. G., Inhaberin eines Dienstleistungsunternehmens in Z.: «Wir sind bei der Evaluation einer Cloud Computing-Lösung für unser Dienstleistungsunternehmen ziemlich weit fortgeschritten. Beim letzten Brainstorming kam die Frage auf: Was geschieht, wenn der Cloud-Anbieter pleitegeht?»
weiterlesen
Seite 8 von 14 [8]