X

META10 | News

 

Secure Cloud E-News

 

Wer den Internetauftritt des Bundesamts für Gesundheit BAG durchforstet, bekommt den Eindruck, da werde mächtig für die Digitalisierung des Schweizer Gesundheitswesens gewerkelt. Man findet die «Abteilung Digital Transformation», die für die Umsetzung einer erfolgversprechenden Digitalisierungsstrategie gerade einen neuen Chef sucht. Man findet einen ausführlichen Beschrieb über Umsetzung und Vollzug des «Bundesgesetzes über das elektronische Patientendossier», das am 15. April 2017 in Kraft get...
weiterlesen
Noch immer setzen viele Menschen für die Speicherung und Übermittlung von Daten, Backups und Programmen auf die kleinen, handlichen und teilweise erstaunlich leistungsfähigen USB(Universal Serial Bus)-Sticks. Und zwar sowohl für geschäftliche wie auch für private Zwecke. Da man einen USB-Stick in den Händen halten und in die Hosentasche stecken kann, vermittelt er ein Gefühl von Sicherheit. Dieses Gefühl ist trügerisch. Denn die USB-Sticks bergen erhebliche Sicherheitsrisiken in sich. Die gute N...
weiterlesen
Kellie Eickmeyer, Programmmanagerin von Microsoft, schreibt im «Microsoft-365-Blog» unter dem Titel «Helping users stay safe: Blocking internet macros by default in Office» am 7. Februar 2022: Böswillige Akteure senden allzu oft automatische Befehle, sogenannte «Makros», in Office-Dateien übers Internet an Computernutzerinnen und Computernutzer. Werden diese «Malware-Makros» unwissentlich aktiviert, startet ein Cyberangriff. Zum Schutz seiner Kundinnen und Kunden hat Microsoft entscheiden: Ab Ap...
weiterlesen
Das Portal Helveticro.ch hat für Menschen, die gerade in der Schweiz ankommen, nützliche Smartphone-Apps für den Alltag zusammengestellt. Es ist interessant zu erfahren, welche Apps aus dieser Perspektive für die Bewältigung des Schweizer Alltags als besonders nutzreich eingestuft werden.
weiterlesen
Nicht nur elektrisch angetriebene, sondern alle modernen Autos funktionieren immer mehr wie ein Smartphone: Der Bordcomputer nutzt internetbasierte Applikationen und die dafür notwendige Schnittstellen. Und künftig werden Multimediaanwendungen und elektronische Steuerungen die Internetvernetzung der Autos stark vorantreiben. Das erhöht das Risiko, dass neben Computersystemen und Smartphones auch vernetzte Autos vermehrt zu einem Tätigkeitsfeld von Cyberkriminellen werden. Was kann man dagegen tu...
weiterlesen
QR-Codes durchdringen unser Leben mehr und mehr: Bis zum 30. September 2022 müssen alle Unternehmen definitiv auf die QR-Rechnung umstellen. Die Coronapandemie brachte uns das QR-Code-Zertifikat. Tickets aller Art werden in Form von elektronischen OR-Codes verkauft. In Werbung und Kommunikation wird man mit QR-Codes auf Internetseiten gelotst. Die wachsende Nutzung von QR-Codes hat eine Schattenseite: Den Cyberkriminellen wird ein breites Tätigkeitsfeld geboten. Deshalb darf das Vertrauen bei de...
weiterlesen
Mit welchen informationstechnologischen Themen sollten sich die Unternehmen aller Art im Jahr 2022 auseinandersetzen? Das deutsche Netzwerk von mehr als 400 IT-Dienstleistern IT-SERVICE.NETWORK hat sich über die vielfältigen Prognosen von Branchenexperten einen Überblick verschafft. Das Ergebnis dieser Analyse wird in acht «IT-Trends 2022» zusammengefasst. Lesen Sie, was man im laufenden Jahr 2022 in der Informationstechnologie beachten sollte.
weiterlesen
Mit grossem Kommunikationsaufwand hat Microsoft das neue Betriebssystem Windows 11 lanciert. Dabei gibt es einen Schönheitsfehler: Wegen der hohen Systemanforderungen können Millionen von Windows 10-Geräten gar nicht upgedatet werden. Dazu zählen viele Geräte, die bei der Lancierung von Windows 11 kaum die zweijährige Garantiezeit überschritten haben. Für Geräte, welche die Systemanforderungen erfüllen, wird in der Fachpresse diskutiert, ob das rasche kostenlose Update von Windows 10 auf Windows...
weiterlesen
Ethereum ist eine digitale Plattform, welche die Blockchaintechnologie einsetzt. Die Ethereum-Plattform ist 2015 vom Programmierer Vitalik Buterin lanciert worden. Sein Ziel: Eine Plattform mit der eigenen Kryptowährung Ether (ETH) schaffen, die eine Vielzahl von Anwendungen erlaubt. Dazu zählt namentlich das Anlegen, Verwalten und Ausführen von «Smart Contracts». Das sind auf der Blockchain von Ethereum programmierte digitale Verträge, die automatisch und ohne irgendwelche Intermediäre automati...
weiterlesen
Der Bundesrat will mit der Schaffung einer staatlichen Elektronischen Identität E-ID rasch vorwärts machen. Schon Mitte 2022 soll eine breit akzeptierte Neuauflage des am 7. März 2021 vom Volk versenkten Bundesgesetzes über die E-ID in die Vernehmlassung gehen. Zudem hat der Bundesrat die «Botschaft zum Bundesgesetz über die Digitalisierung im Notariat DNG» verabschiedet und an das Parlament weitergleitet. Lesen Sie Einzelheiten zu diesen zwei Vorhaben im Dienste der Digitalisierung der Schweiz.
weiterlesen
Seite 2 von 35 [2]